Levitra Anwendung und die richtige Einnahme

Erektionsschwierigkeiten werden von den meisten Männern eher totgeschwiegen. Dabei können diese Probleme ganz einfach durch die Einnahme von Levitra beseitigt werden. Aber wie genau sollte die Levitra Anwendung stattfinden?

Levitra Anwendung

In einer Zeitspanne von 25 bis 60 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr sollte Levitra eingenommen werden. Für einen Zeitraum von vier bis fünf Stunden können auf diese Weise dann Erektionsschwierigkeiten verhindert werden. Die Levitra Anwendung sollte nicht unbedingt nach fettreicher oder schwer verdaulicher Nahrung erfolgen. Dies könnte nämlich Wirkung mindern. Bei Erektionsschwierigkeiten ist die Levitra Anwendung eine gute Möglichkeit einfach wieder unbeschwert Spaß in der Liebe und im Bett zu haben.

Wie sieht die empfohlene Dosis für die Levitra Anwendung aus?

Die empfohlene Dosis für Männer ab 18 Jahren beträgt 10mg Vardenafil. Das entspricht ½ Tablette. Die Dosis kann je nach Wirkung beibehalten oder aber auch auf 20mg erhöht werden. Weiterhin kann die Einnahme aber auch auf 5mg gesenkt werden. Männer, die auf die Levitra Anwendung zurückgreifen möchten, sollten jedoch beachten, dass die Einnahme am Tag nur einmal pro Tag erfolgen sollte. Ältere Herren, die das erste Mal bei Erektionsschwierigkeiten Levitra verwenden, sollte auf eine ¼ Tablette setzen. Bei dieser Dosis handelt es sich dann um 5mg Vardenafil. Im Anschluss kann die Tagesdosis dann an die 20mg angepasst werden. Bei Unsicherheiten sollte aber auch ein Arzt oder Apotheker befragt werden.

Die Einnahme von Levitra

Bei dem Mittel Levitra handelt es sich um gelbe runde Pillen, die mit 20mg des Wirkstoffes Vardenafil versehen sind. Eine Seite der Pille ist geprägt mit dem Logo und auf der anderen Seite steht die Zahl 20. Levitra sollte unzerkaut mit etwas Wasser eingenommen werden. Wer hingegen keine Pille schlucken mag, kann auch auf die Levitra Strips setzen. Diese kann Mann einfach auf der Zunge zergehen lassen.